Arbeitswissenschaftliches Forum 2019

Arbeit im Wandel – Herausforderung Arbeitszeit, Arbeitsort und Arbeitsablauf

Dienstag, 12. März 2019
09:00 Uhr bis 17:00 Uhr
OPEL ARENA, Eugen-Salomon-Str. 1, 55128 Mainz

Beiträge aus Arbeitswissenschaft, Tarifpolitik sowie Erfahrungsberichte aus der betrieblichen Praxis zu zukünftigen Herausforderungen der Arbeitsgestaltung bilden den Themenschwerpunkt dieser ganztägigen Veranstaltung. Weitere Informationen finden Sie im downloadbaren Einladungsflyer bzw. unterhalb der Anmeldemaske.

Im Rahmen der Veranstaltung können Bild- und Videoaufnahmen angefertigt werden. Mit der Anmeldung stimmen Sie zu, dass diese für Verbandsmedien genutzt werden dürfen. Sollten Sie nicht damit einverstanden sein, weisen Sie uns bitte darauf hin.

Bitte melden Sie sich hier an:

Anmeldung

Die Teilnahme ist für M+E Mitgliedsunternehmen kostenfrei. Für Nicht-Mitgliedsunternehmen wird eine Teilnahmegebühr von 1.200 EUR je Teilnehmer zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer erhoben. Für Mitglieder anderer Verbände wird eine reduzierte Teilnahmegebühr erhoben. Rechnungstellung erfolgt durch die GUB mbH, Frankfurt.

Nicht nur durch den Tarifabschluss im Jahr 2018 in der Metall- und Elektroindustrie wurden die Themen Arbeitszeit und Arbeitsort neu in den Fokus der Arbeitsgestaltung gerückt. Gesellschaftspolitische Entwicklungen, Fachkräfte­mangel und demografische Veränderungen stellen Unternehmen zusätzlich vor Herausforderungen. Beschäftigte fordern eine größere Autonomie und mehr Selbstbestimmung beim Volumen, der Lage und der Verteilung der Arbeitszeit sowie beim Arbeitsort.

Beiträge aus der Arbeitswissenschaft und der branchenübergreifenden Tarifpolitik wagen einen Blick in die Zukunft. Diese werden ergänzt durch Erfahrungsberichte aus der betrieblichen Praxis; dafür stehen Ihnen Experten aus unseren Mitgliedsunternehmen zur Verfügung. Im Rahmen der ganztägigen Tagung werden verschiedene Facetten der Arbeitsgestaltung beleuchtet:

  • Gewährleistung von Service- und Produktionskapazitäten
  • Mitarbeiterorientierte Zeitmodelle und Sabbaticals
  • Flexible Gestaltung von Arbeitszeit und Arbeitsort
  • Umgang mit der betrieblichen Mitbestimmung

Neben den Vorträgen erhalten Sie ausreichend Gelegenheit zum Austausch mit anderen Teilnehmern und den Referenten. Im Anschluss an die Veranstaltung besteht die Möglichkeit zur Besichtigung des Bundesligastadions des FSV Mainz 05.

Das Tagungsprogramm als  PDF – Datei zum download…

Tagungsprogramm:

  • ab 09:00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
    09:30 Uhr Begrüßung
  • Schichtarbeit 2030 – Internationale Entwicklungen und Themen weiter gedacht
    Univ. Doz. Dr. Johannes Gärtner, Geschäftsführender Gesellschafter XIMES GmbH, Wien
  • Unser Weg zur Vollkontischicht zur Sicherstellung der Kundenbedarfe
    Kerstin Schiebelhut, Personalleitung Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Homburg
  • Arbeitszeitmodelle im technischen Service im Zeitalter der digitalen Transformation
    Alice Naundorf, HR Manager und Peter Kranczoch, Serviceleiter Deutschland Jenbacher GmbH, Frankenthal
  • Arbeitszeitgestaltung – die neuen tarifpolitischen Herausforderungen
    Dr. Hagen Lesch, Leiter Kompetenzfeld Tarifpolitik und Arbeitsbeziehungen
    Institut der deutschen Wirtschaft, Köln
  • Arbeit der Zukunft: glokale Ansätze für flexible Arbeitsmodelle
    Dirk Siebels, Senior Vice President Corporate Labor Relations
    Continental AG, Schwalbach am Taunus
  • Flexible Arbeitsbedingungen als Teil einer mitarbeiterorientierten Unternehmenskultur
    Katrin Hahn, Director HR und Social Benefits
    juwi AG, Wörrstadt
  • Am Ende wird alles gut! Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende (Oscar Wilde)
    Roland Lukas, Geschäftsführer roland lukas KONFLIKTLÖSUNGEN GmbH, Frankfurt am Main
  • 17:00 Uhr voraussichtliches Ende

Im Anschluss besteht die Möglichkeit zur Besichtigung der OPEL ARENA (ca. 60 Minuten).

Allgemeines:

Die Teilnahme ist für M+E Mitgliedsunternehmen kostenfrei. Für Nicht-Mitgliedsunternehmen wird eine Teilnahmegebühr von 1.200 EUR je Teilnehmer zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer erhoben. Für Mitglieder anderer Verbände wird eine reduzierte Teilnahmegebühr erhoben. Rechnungstellung erfolgt durch die GUB mbH, Frankfurt.

Erstmals verwenden wir eine Veranstaltungs-App „AW-Forum“. Laden Sie App gleich herunter und nutzen Sie die zahlreichen Funktionen im Vorfeld und während der Veranstaltung. Mittels Push-Nachrichten erhalten Sie aktuelle Neuigkeiten direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet.